5 Dinge, die Sie über Pizza nicht wussten

1.

Die einen nehmen jeden Bissen mit der Gabel, die anderen nehmen Pizzastücke in die Hand. Doch eigentlich heißt es unter Profis, dass man die ganze Pizza zweimal falten sollte. Dann erhalte man vier Schichten Pizza, könne alle Aromen gleichzeitig genießen und die Pizza verliere nichts von ihrem Belag oder der Tomatensauce.

2.

Pizza ist Unesco-Weltkulturerbe: genau genommen, die neapolitanische Art, Pizza zuzube­reiten. Dazu gehören ein saftiger Teig mit dickem Rand, fruchtiger Tomatensugo, cremiger Mozza­rella und frischer Basilikum.

3.

Ein Vorgänger der Pizza wird bereits in Vergils „Aeneis“ erwähnt.

4.

Die Zutaten der Pizza Quattro Stagioni symbolisieren einer Überlieferung nach die Jahreszeiten: Artischocken den Frühling, Tomaten und Basilikum den Sommer, Pilze den Herbst und Schinken und Oliven den Winter.

5.

Wer glaubt, dass die USA bereits mit den ersten Einwanderern aus Italien Pizza kennenlernen durften, täuscht sich. Tatsächlich fand die italienische Spezialität erst durch den Zweiten Weltkrieg ihren Weg über den Atlantik, und zwar durch die in Italien stationierten Soldaten.

© Illustrationen: Monika Cichoñ

Mehr aus der
Welt von eurogast.

Eurogast Österreich im Aufwind
Eurogast Österreich steigert Umsatz um mehr als 25 Prozent und investiert 2024 kräftig in die Bereiche Nachhaltigkeit, Regionalität und Digitalisierung.
Über den Tellerrand
Ein Treffen mit Maria Fanninger und Hannes Royer, Initiatoren des Vereins „Land schafft Leben“, 
der für Transparenz in Österreichs Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion sorgt und damit die Eigenverantwortung von Konsumenten fördern will.
Küchenfee
Wenn man mit der Küchenchefin des Goldenen Adlers über ihre kulinarische Welt spricht, hört man vor allem Lob über ihr engagiertes Team. Uns gewährt Madlen Hackl interessante Einblicke in ihre Erfahrungen mit renommierten Hauben-Köchen und exquisiten Michelin-Restaurants.
Alte Schule
„Wenn’s der Mama schmeckt, schmeckt es allen“: Im Grazer Restauraunt Vina kocht die 82-jährige Vietnamesin Thi Ba Nguyen für ihre und andere Kinder jeden Alters.
Digitalisierte edle Tropfen
Ursprünglich als digitale Weinkarte angedacht, hat sich Winepad mittlerweile weit über die Grundidee hinaus entwickelt. Heute bietet Arno Hofer gemeinsam mit einem Team ein digitales Wein-Management-System an und betreibt die wohl qualitativ hochwertigste Weindatenbank der Welt.
Mehr Zeit für die Liebe am Teller
Diesem Ziel hat sich der Traditionsbetrieb in Mutters verschrieben und sein gesamtheitliches Konzept danach ausgerichtet. Mise en Place, modular bestellbar, sodass es in der Küche möglich ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.