5 Dinge, die Sie über Pizza nicht wussten

1.

Die einen nehmen jeden Bissen mit der Gabel, die anderen nehmen Pizzastücke in die Hand. Doch eigentlich heißt es unter Profis, dass man die ganze Pizza zweimal falten sollte. Dann erhalte man vier Schichten Pizza, könne alle Aromen gleichzeitig genießen und die Pizza verliere nichts von ihrem Belag oder der Tomatensauce.

2.

Pizza ist Unesco-Weltkulturerbe: genau genommen, die neapolitanische Art, Pizza zuzube­reiten. Dazu gehören ein saftiger Teig mit dickem Rand, fruchtiger Tomatensugo, cremiger Mozza­rella und frischer Basilikum.

3.

Ein Vorgänger der Pizza wird bereits in Vergils „Aeneis“ erwähnt.

4.

Die Zutaten der Pizza Quattro Stagioni symbolisieren einer Überlieferung nach die Jahreszeiten: Artischocken den Frühling, Tomaten und Basilikum den Sommer, Pilze den Herbst und Schinken und Oliven den Winter.

5.

Wer glaubt, dass die USA bereits mit den ersten Einwanderern aus Italien Pizza kennenlernen durften, täuscht sich. Tatsächlich fand die italienische Spezialität erst durch den Zweiten Weltkrieg ihren Weg über den Atlantik, und zwar durch die in Italien stationierten Soldaten.

© Illustrationen: Monika Cichoñ

Mehr aus der
Welt von eurogast.

KI-Pionier Eurogast Österreich
Heimische Gastronomie, Hotellerie sowie Großverbraucher vertrauen weiterhin auf EUROGAST Österreich.
Neues Fleisch
Tierische Produkte müssen nicht ersetzt werden – allerdings ist es höchste Zeit, die Quantität ihres Konsums zu senken. Davon ist Redefine Meat überzeugt und will auch Fleischliebhabern eine gesundheits- und umweltbewusste Alternative bieten, die so nah wie möglich am Original ist.
Neue Wege
Das Vorarlberger Start-up „Vungi“ verkauft Pilzzucht-Kits für zu Hause und will damit auf ein Nahrungsmittel der Zukunft aufmerksam machen. Wenn es nach den Betreibern geht, sollen künftig auch Gastronomiebetriebe auf diese Art des Anbaus umrüsten.
Zu Gast beim Gast
Auf der Suche nach erfolgversprechenden gastronomischen Ideen ist im Tiroler Unterland das Konzept eines mobilen Lokals entstanden. Ob Belebung leer stehender Objekte in Form von Events oder privates Kochen beim Gast – das Wanderlokal ist in jeder Küche zu Hause.
Smarte Bedienung
Immer mehr Gastronomiebetriebe setzen neben den menschlichen Mitarbeitern auch auf maschinelle. Im Saunarestaurant der Alpentherme Ehrenberg und in der Schlosswirtschaft Herrenchiemsee gehören Roboterkellner schon längst vollständig zum Personal.
Am Zapfhahn der Zeit
Die Geschichte des Bierbrauens blickt auf eine jahrtausendealte Tradition zurück. Unter dem Begriff Craftbeer hat sich der Gerstensaft in der heimischen Gastronomieszene einen neuen Namen gemacht – in all seinen geschmacklichen Varianten.