Gastro Haring schließt sich der Eurogast Gruppe an

Eurogast verstärkt damit österreichweite Präsenz und Nähe zum Kunden!

Zams/Tirol, 02.03.2023: Eurogast Österreich freut sich nach dem erfolgreichsten Jahr der Firmengeschichte mit über €500 Mio. Umsatz und einem geplanten Investitionspaket von €40 Mio. über einen neuen Gesellschafter. Mit 01.04.2023 schließt sich Gastro Haring als 11. Mitglied der Eurogast Österreich an. Mit dem regionalen Gastrospezialisten aus Großklein/Bezirk Leibnitz wird die Marktpräsenz in Österreich weiter verstärkt, gleichzeitig setzt man aber die Strategie der eigentümergeführten Partner konsequent um.

„Einen sehr persönlichen und regional verankerten Partner wie Gastro Haring in unserer Mitte aufzunehmen, freut uns besonders. Mit der neu geschaffenen Marktgröße und dem größten Standortnetz in der Lebensmittelgroßhandelsbranche sind wir in der Lage, noch näher an unseren Kunden zu sein. Dies ist uns ein persönliches Anliegen und zudem sind wir damit schneller, flexibler und persönlicher als Konzerne!“, zeigt sich Peter Krug, Geschäftsführer Eurogast erfreut.

Peter Krug, Manuel Haring

„Bei uns steht der Kunde mit seinen Ansprüchen und Wünschen im Mittelpunkt. Die unmittelbare Nähe zum Kunden ist uns ein persönliches Anliegen. Auch bei der Gestaltung unseres breit gefächerten Sortiments richten wir uns nach diesen Wünschen. Aus der Region und von renommierten Herstellern – das ist für uns die Basis unseres Handels und mit diesem Ansatz haben wir in der Eurogast Familie einen perfekten Partner gefunden!“, so Manuel Haring, Geschäftsführer von Eurogast Haring, zu den Synergien.

Die geschäftsführenden Eurogast Gesellschafter Mag. (FH) Alexander Kiennast und Mag. (FH) Franz Sinnesberger können sich diesem Statement nur anschließen und betonen unisono: „Manuel Haring lebt in seinem Unternehmen die gleichen Werte wie wir, und ist somit die perfekte Ergänzung in der Eurogast Familie. Damit können wir auch unseren hohen Qualitätsanspruch sicherstellen!“

Kunden aus der südlichen Steiermark und aus Unterkärnten profitieren von diesem Zusammenschluss und genießen dabei weiterhin die verlässliche Qualität eines familiengeführten Unternehmens aus der Region. „Gemeinsam werden wir die bekannte Flexibilität und Expertise, sowie unserer regionalen Verbundenheit, für unsere Kunden bieten. Damit unterscheiden wir uns deutlich von Konzernen, und das spürt man- als Kunde und als Mitarbeiter- jeden Tag!“, ergänzt Peter Krug. Eurogast Haring wird ab 01.04.2023 Zugang zu allen digitalen Lösungen der Eurogast haben. „Unsere digitalen Bestellapplikationen, die zu den modernsten in der Branche gehören, gepaart mit dem größten Einkaufsverbund in Österreich, schaffen für unsere Kunden zusätzliche Vorteile!“, so Peter Krug.

Regionale Gastronomiekompetenz im Süden

Gastro Haring wurde 1986 von Johann Haring in Großklein in der Südsteiermark gegründet, nach 10 Jahren wurde aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung ein Zubau durchgeführt und eine neue Tiefkühlhalle errichtet. Aktuell betreut das Familienunternehmen rund 1.800 Kunden – von der Gastronomie über die Systemgastronomie bis hin zu Institutionen und Kantinen in der Steiermark und in Kärnten. Dabei setzt es sich Gastro Haring zum Ziel von der Gastronomie bis zur Systemgastronomie, sowie weiteren Institutionen und Kantinen höchste Qualität zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis bei optimalen Service zu bieten.

 Auf rund 2500m² bietet das Unternehmen mehr als 8.000 regionale wie internationale Artikel. Nach und nach werden nun die Eurogast Eigenmarken das Sortiment erweitern. Alle Mitarbeiter werden in die Eurogast Familie eingegliedert und gemeinsam wird man für die Kunden im Süden Österreichs ein perfekter und verlässlicher Partner sein, betonen die Geschäftsführer

Wir alle werden unser Bestes geben, um unsere neuen Familienmitglieder herzlich in unseren Reihen willkommen zu heißen und ihnen einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen“, so Krug.

Erfolgreicher Expansionskurs

Nach der Eingliederung der Zeller Gruppe im April 2022, der Übernahme des AGM-Standorts in Bludenz durch das Familienunternehmen Eurogast Grissemann, sowie dem aktuellen Anschluss von Gastro Haring ist Eurogast nun mit dem größten Standortnetz in der Branche vertreten. Mit diesem zusätzlichen Standort im Süden Österreichs erhöht Eurogast die Präsenz im ganzen Land.

Eurogast Österreich ist ab dem 01.04.2023 ein Zusammenschluss von 11 privaten Gastronomiegroßhändlern mit nun 19 Standorten in ganz Österreich. Das Unternehmen bietet seinen Kunden über 36.000 Produkte und beschäftigt mehr als 1.650 Mitarbeiter. Eurogast spannt den Bogen zwischen Regionalität und internationaler Expertise. Durch die Mitgliedschaft im europaweiten ECD-Netzwerk ist es Eurogast gelungen, internationale Unternehmen als Kunden zu gewinnen und hinsichtlich Digitalisierung und Logistik eine Vorreiterrolle einzunehmen. Zugleich kann das Unternehmen dank der starken regionalen Verankerung der Mitglieder dem Kundenwunsch nach regionalen Produkten und Nachhaltigkeit perfekt entsprechen.

Rückfragehinweise für die Medien

Aktuelles Bildmaterial finden Sie unter pressecenter.reichlundpartner.com

Alle Bilder, Eurogast Österreich, Abdruck honorarfrei

Mehr aus der
Welt von eurogast.

Eurogast Österreich im Aufwind
Eurogast Österreich steigert Umsatz um mehr als 25 Prozent und investiert 2024 kräftig in die Bereiche Nachhaltigkeit, Regionalität und Digitalisierung.
Über den Tellerrand
Ein Treffen mit Maria Fanninger und Hannes Royer, Initiatoren des Vereins „Land schafft Leben“, 
der für Transparenz in Österreichs Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion sorgt und damit die Eigenverantwortung von Konsumenten fördern will.
Küchenfee
Wenn man mit der Küchenchefin des Goldenen Adlers über ihre kulinarische Welt spricht, hört man vor allem Lob über ihr engagiertes Team. Uns gewährt Madlen Hackl interessante Einblicke in ihre Erfahrungen mit renommierten Hauben-Köchen und exquisiten Michelin-Restaurants.
Alte Schule
„Wenn’s der Mama schmeckt, schmeckt es allen“: Im Grazer Restauraunt Vina kocht die 82-jährige Vietnamesin Thi Ba Nguyen für ihre und andere Kinder jeden Alters.
Digitalisierte edle Tropfen
Ursprünglich als digitale Weinkarte angedacht, hat sich Winepad mittlerweile weit über die Grundidee hinaus entwickelt. Heute bietet Arno Hofer gemeinsam mit einem Team ein digitales Wein-Management-System an und betreibt die wohl qualitativ hochwertigste Weindatenbank der Welt.
Mehr Zeit für die Liebe am Teller
Diesem Ziel hat sich der Traditionsbetrieb in Mutters verschrieben und sein gesamtheitliches Konzept danach ausgerichtet. Mise en Place, modular bestellbar, sodass es in der Küche möglich ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.