Eurogast überzeugte mit bester Qualität und zieht positive Bilanz!

Zams/Tirol. 15.11.2022: Fünf erlebnisreiche Messetage, unzählige wertvolle Kundengespräche über die neuen Standorte sowie den Marken-Relaunch prägten den Messeauftritt von Österreichs größtem privaten Gastronomiegroßhändler.Eurogast Testimonial Roland Trettl stellte im Rahmen eines Gewinnspiels sein neues Team Trettl Kochbuch vor. Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste vor Ort mit der frischen und bunten Vielfalt der „Foodie Welt“, darunter beispielsweise ein Arborio Risotto mit schwarzem Alba-Trüffel oder etwa Kaspressknödel mit Omas-Speckkraut.

„Nach einer zweijährigen pandemiebedingten Pause war unser Auftritt auf der Messe in Salzburg für uns heuer ganz besonders wichtig. Nach der Eingliederung der Zeller Gruppe im April und der Übernahme des AGM Standortes in Bludenz ist Eurogast nun flächendeckend in ganz Österreich vertreten und damit konkurrenzfähiger, schlagkräftiger, unterscheidbarer und regionaler denn je!“ betont Peter Krug, Geschäftsführer Eurogast Österreich.

Alexander-Kiennast-Peter-Krug-Rudolf-Schwarzenbacher-2000x1334

v.l.n.r. Mag. (FH) Alexander Kiennast, Peter Krug, Rudolf Schwarzenbacher

Neuer, moderner Auftritt überzeugte die Besucher

Eurogast ist noch bunter und vielfältiger geworden, wie seine Sortimente, dennoch steht der starke Fokus auf die Region immer im Mittelpunkt. Man taucht mit dem modernen Erscheinungsbild in eine völlig neue Welt ein. „Unsere bisherigen Werte konnten wir mit dem neuen Auftritt noch weiter festigen und diese noch zusätzlich um neue Werte ergänzen. Dank unserer heimischen Lieferanten können wir noch mehr Fokus auf Nachhaltigkeit und Regionalität legen“ ist Peter Krug, Geschäftsführer Eurogast Österreich, überzeugt.

Genuss pur am Messestand

Bei der kulinarischen Umsetzung auf der Gast setzte Eurogast heuer auf beste und hochwertigste Qualität. Das Küchen Profi-Team servierte den Gästen die frische und bunte Vielfalt der „Foodie Welt“, vor Ort gerührtes Arborio Risotto mit schwarzem Alba-Trüffel, hausgemachte Topfengnocchi, Rindergulasch mit Polenta, Kaspressknödel mit Omas-Speckkraut, sowie ein Mandel-Nougat Soufflé, um nur einige Highlights zu nennen. Weine vom Weingut Hillinger, Prosecco von Villa Sandi und eine Espressobar von Vero Café (Cald‘oro) rundeten das kulinarische Angebot ab.

Mit Best.Friend Gewinnspiel zum handsignierten Buch von Roland Trettl

Im Rahmen eines Online-Gewinnspiels im Vorfeld zur Messe wurden 3×2 Tickets verlost. Zu gewinnen gab es neben dem Messeeintritt ein „meet & greet“ mit Roland Trettl, dem Best.Friend Testimonial von Eurogast Österreich, das handsignierte neue Kochbuch „Kochen zu zweit“ sowie einen würzig-guten Adventskalender von Stay Spiced by Spiceworld.

Über Eurogast Österreich

Eurogast Österreich ist Zusammenschluss von 10 privaten Gastronomie-großhändlern mit 18 Standorten in ganz Österreich. Seit Sommer 2021 ist der Kooperationspartner Gastro-Fresh aus Südtirol/Italien an Board und ergänzt das Liefergebiet der Eurogast bis hin zum Gardasee. Die Unternehmensgruppe bietet seinen Kunden über 36.000 Produkte, beschäftigt mehr als 1.600 Mitarbeiter und beliefert über 45.000 Betriebe in ganz Österreich und Deutschland. Eurogast spannt den Bogen zwischen Regionalität und internationaler Expertise. Durch die Mitgliedschaft im europaweiten ECD-Netzwerk ist es Eurogast gelungen, zusätzlich internationale Unternehmen als Kunden zu gewinnen und hinsichtlich Digitalisierung und Logistik eine Vorreiterrolle einzunehmen. Zugleich kann das Unternehmen dank der starken regionalen Verankerung der Mitglieder dem Kundenwunsch nach regionalen Produkten und Nachhaltigkeit perfekt entsprechen.

Mehr aus der
Welt von eurogast.

Eurogast Österreich im Aufwind
Eurogast Österreich steigert Umsatz um mehr als 25 Prozent und investiert 2024 kräftig in die Bereiche Nachhaltigkeit, Regionalität und Digitalisierung.
Über den Tellerrand
Ein Treffen mit Maria Fanninger und Hannes Royer, Initiatoren des Vereins „Land schafft Leben“, 
der für Transparenz in Österreichs Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion sorgt und damit die Eigenverantwortung von Konsumenten fördern will.
Küchenfee
Wenn man mit der Küchenchefin des Goldenen Adlers über ihre kulinarische Welt spricht, hört man vor allem Lob über ihr engagiertes Team. Uns gewährt Madlen Hackl interessante Einblicke in ihre Erfahrungen mit renommierten Hauben-Köchen und exquisiten Michelin-Restaurants.
Alte Schule
„Wenn’s der Mama schmeckt, schmeckt es allen“: Im Grazer Restauraunt Vina kocht die 82-jährige Vietnamesin Thi Ba Nguyen für ihre und andere Kinder jeden Alters.
Digitalisierte edle Tropfen
Ursprünglich als digitale Weinkarte angedacht, hat sich Winepad mittlerweile weit über die Grundidee hinaus entwickelt. Heute bietet Arno Hofer gemeinsam mit einem Team ein digitales Wein-Management-System an und betreibt die wohl qualitativ hochwertigste Weindatenbank der Welt.
Mehr Zeit für die Liebe am Teller
Diesem Ziel hat sich der Traditionsbetrieb in Mutters verschrieben und sein gesamtheitliches Konzept danach ausgerichtet. Mise en Place, modular bestellbar, sodass es in der Küche möglich ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.