Eurogast Grissemann übernimmt den AGM Standort Bludenz

Gastrogroßhändler Eurogast nun in ganz Österreich.

Zams/Tirol. 12.08.2022. Das Familienunternehmen Eurogast Grissemann übernimmt unter Vorbehalt der kartellgerichtlichen Genehmigung voraussichtlich ab November 2022 den AGM Standort in Bludenz. Damit erweitert die Eurogast ihren Zusammenschluss von privaten Gastrogroßhändlern und ist nach der Eingliederung der Zeller Gruppe im April 2022 somit flächendeckend in ganz Österreich vertreten. Österreichs größter privater Gastronomiegroßhändler setzt damit ein starkes Zeichen in einer hart umkämpften Branche.

Mit diesem zusätzlichen Standort in Vorarlberg schließt Eurogast eine wichtige Lücke und ist nun in Österreich flächendeckend perfekt aufgestellt. „Wir freuen uns ganz besonders nun in Vorarlberg, jenem Bundesland mit einer qualitativ sehr hochwertigen Gastronomie und Hotellerie und Vorreiter in vielen Bereichen, mit einem Standort präsent zu sein. Eurogast steht seit jeher für eine starke regionale Verankerung der Betriebe in den Regionen und das wird sich auch nie ändern!“, ist Peter Krug, Geschäftsführer der Eurogast Gruppe überzeugt.

„Schon seit vielen Jahren liefern wir täglich nach Vorarlberg und sind stolz, viele Vorarlberger Betriebe zu unseren Kunden zählen zu dürfen. Daher war es für uns ein sehr logischer Schritt nun ins Ländle auch mit einem Standort zu gehen und wir freuen uns nun von Bludenz aus für unsere Vorarlberger Kunden direkt vor Ort tätig sein zu können!“ so Mag. Thomas Walser, Geschäftsleitung Eurogast Grissemann.

Alle 45 Mitarbeiter des AGM Standortes werden von Eurogast Grissemann zur Gänze übernommen. „Eurogast Grissemann ist ein in 4. Generation geführtes Familienunternehmen, das Verlässlichkeit und Handschlagqualität jeden Tag lebt und beweist. Unsere Kunden, unsere Lieferanten und auch unsere Mitarbeiter sind uns seit Jahrzehnten treue Wegbegleiter und dank dieser Philosophie schaffen wir es auch, die Kundenwünsche zu erfüllen. Wir freuen uns sehr auf den Zuwachs in der Grissemann Familie und wir alle werden unser Bestes geben, um unsere neuen Mitarbeiter herzlich in unseren Reihen willkommen zu heißen und ihnen einen reibungslosen Übergang ermöglichen zu können.“, so Thomas Walser abschließend.

AGM-Standort in Bludenz

Eurogast Österreich setzt weiteren wichtigen Expansionsschritt

Eurogast Österreich ist ein Zusammenschluss von 10 privaten Gastronomiegroßhändlern mit 16 Standorten in ganz Österreich. Die Eurogast Händler sind in ihren Regionen seit vielen Generationen verankert, großteils eigenständige Familienunternehmen, die mit viel persönlichem Engagement für die Gastronomie, Hotellerie und Großverbraucher tätig. Perfekt ergänzt wird das Angebot von Eurogast durch den Südtiroler Frischelieferanten Gastrofresh, der mit regionalen Qualitätsprodukten für grenzüberschreitende Frische sorgt. Das Unternehmen bietet seinen Kunden über 36.000 Produkte und beschäftigt mehr als 1.500 Mitarbeiter. Eurogast spannt den Bogen zwischen Regionalität und internationaler Expertise. Durch die Mitgliedschaft im europaweiten ECD-Netzwerk ist es Eurogast gelungen internationale Unternehmen als Kunden zu gewinnen und hinsichtlich Digitalisierung und Logistik eine Vorreiterrolle einzunehmen. Zugleich kann das Unternehmen dank der starken regionalen Verankerung der Mitglieder dem Kundenwunsch nach regionalen Produkten und Nachhaltigkeit perfekt entsprechen. Eurogast Österreich besitzt für standortübergreifende, österreichweite Projekte auch eine Dienstleistungszentrale mit Sitz in Zams.

Rückfragehinweise für die Medien:

Michael Obermeyr, Reichl und Partner PR GmbH

+43 732 666 222, michael.obermeyr@reichlundpartner.com

Aktuelles Bildmaterial finden Sie unter pressecenter.reichlundpartner.com

Mehr aus der
Welt von eurogast.

Eurogast Österreich im Aufwind
Eurogast Österreich steigert Umsatz um mehr als 25 Prozent und investiert 2024 kräftig in die Bereiche Nachhaltigkeit, Regionalität und Digitalisierung.
Über den Tellerrand
Ein Treffen mit Maria Fanninger und Hannes Royer, Initiatoren des Vereins „Land schafft Leben“, 
der für Transparenz in Österreichs Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion sorgt und damit die Eigenverantwortung von Konsumenten fördern will.
Küchenfee
Wenn man mit der Küchenchefin des Goldenen Adlers über ihre kulinarische Welt spricht, hört man vor allem Lob über ihr engagiertes Team. Uns gewährt Madlen Hackl interessante Einblicke in ihre Erfahrungen mit renommierten Hauben-Köchen und exquisiten Michelin-Restaurants.
Alte Schule
„Wenn’s der Mama schmeckt, schmeckt es allen“: Im Grazer Restauraunt Vina kocht die 82-jährige Vietnamesin Thi Ba Nguyen für ihre und andere Kinder jeden Alters.
Digitalisierte edle Tropfen
Ursprünglich als digitale Weinkarte angedacht, hat sich Winepad mittlerweile weit über die Grundidee hinaus entwickelt. Heute bietet Arno Hofer gemeinsam mit einem Team ein digitales Wein-Management-System an und betreibt die wohl qualitativ hochwertigste Weindatenbank der Welt.
Mehr Zeit für die Liebe am Teller
Diesem Ziel hat sich der Traditionsbetrieb in Mutters verschrieben und sein gesamtheitliches Konzept danach ausgerichtet. Mise en Place, modular bestellbar, sodass es in der Küche möglich ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.