Die Familie wächst

Eurogast Österreich sorgt für einen Paukenschlag im Gastronomiegroßhandel: Ab 1. Mai 2022 wird die ADEG Zell am See Gruppe mit fünf Standorten neues Mitglied des Verbunds.

Text: Theresa Kirchmair

Weiße Flecken auf der Landkarte sind mehr als Ausdruck unerreichter Gebiete: Hier verbergen sich neue Chancen, Wachstumspotenziale und Allianzen. Gerade in der Welt der Gastronomie und Hotellerie schaffen Letztere die Möglichkeit, gemeinsam Unternehmen erfolgreich und vor allem zukunftsfähig zu halten. Aus diesem Grund haben sich Eurogast Österreich und die ADEG Zell am See Gruppe entschlossen, eine vielversprechende Zusammenarbeit zu beginnen.

Zehntes Mitglied

Die ADEG Zell am See Gruppe ist eine Vereinigung selbstständiger Pinzgauer Kaufleute, die in Salzburg und Tirol operieren. Die fünf Cash&Carry-Standorte in Altenmarkt, Bad Hofgastein, Zell am See, Salzburg und Hall in Tirol füllen die Lücken auf der Eurogast-Landkarte und ermöglichen so ein noch dichteres, vollständigeres Versorgungsnetzwerk. Rudolf Schwarzenbacher, geschäftsführender Gesellschafter der ADEG Zell am See GmbH, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Die Eurogast Österreich ist als innovativer Zusammenschluss regional verankerter, österreichischer Familienunternehmen der ideale Partner für uns und unsere Kunden.“ Für Peter Krug, Geschäftsführer von Eurogast Österreich, war es wichtig, einen Partner zu finden, der die eigenen Vorstellungen teilt: „Die Zeller sind regional verankerte Kaufleute, wie alle unsere Eurogast-Gesellschafter. Und die Zeller leben seit vielen Jahrzehnten die gleichen Werte wie wir bei Eurogast.“

Oesterreich Standorte blau

Neuorientierung

Die Zeller Gruppe arbeitete zuvor lange Jahre erfolgreich mit der deutschen Handelskette REWE/ADEG zusammen. „Die Marke AGM wurde von Zeller Kaufleuten maßgeblich mitgestaltet und hat uns nun mehr als 50 Jahre begleitet“, blickt Schwarzenbacher zurück. Als die deutsche Handelskette REWE/ADEG ankündigte, sich aus dem Cash&Carry-Geschäft zurückzuziehen, war es jedoch an der Zeit, sich einen neuen Partner zu suchen. Hier kamen die Werte von Eurogast zum Tragen. Laut Krug machen Handschlagqualität, Vertrauen und regionale Verankerung gemeinsam mit der nationalen Organisationsstruktur und der Mitgliedschaft im europaweiten ECD-Netzwerk (European Catering Distributors) Eurogast zum idealen Partner, der für Verlässlichkeit in jeder Hinsicht stehe.

Wachstumsschub

Nachdem Eurogast Österreich im Sommer 2021 den Südtiroler Frischespezialisten Gastrofresh als Kooperationspartner mit an Bord holen konnte, wird die Zeller Gruppe ab 1. Mai 2022 vollwertiges Mitglied samt Gesellschafterstatus. Dieser große Schritt stößt auch eine Namensänderung an: die ADEG Zell am See GmbH wird zur Alpin Gastro Markt GmbH. Durch ihren Beitrag darf Eurogast Österreich für 2022 mit einem Rekordumsatz von über 500 Millionen Euro rechnen.

Gegenseitiges Profitieren

Eurogast Österreich bietet der künftigen Alpin Gastro Markt zahlreiche neue Produkte und Services, der neue Partner erschließt mit seinen vier Standorten in Salzburg ein ganzes Bundesland für den Verbund. Die von den Zellern geführte AGM Produkteigenmarke läuft in den kommenden Monaten aus, sie erhält mit der seit 30 Jahren erfolgreichen Eurogast-Eigenmarke eine würdige Nachfolgerin. Gleichzeitig bleibt die Anpassung an die Wünsche der treuen Kunden erhalten, merkt Schwarzenbacher an: „Natürlich werden wir wie bislang unser Sortiment weiterhin nach den regionalen Bedürfnissen an unseren fünf Standorten gestalten.“ Krug unterdessen hebt die Vorteile der Mitgliedschaft bei Eurogast Österreich hervor: „Durch den Beitritt zur Eurogast ergeben sich für die Zeller Gruppe jedoch mehr Möglichkeiten in der Sortimentsgestaltung und -tiefe.“ Hinzu kommt laut Krug Zugriff auf alle Services und Leistungen der Gruppe: der Webshop, die IT-Infrastruktur, die Best.Friend App, der Best.Friend PRO und natürlich Präsentationsmöglichkeiten in „Eurogast Insights“.

Peter Krug sieht im Beitritt der Zeller Gruppe eine mehrfache Stärkung von Eurogast Österreich: „Durch die neue Größe, die Verstärkung durch die Zeller Gruppe und besondere regional verankerte Struktur der Eurogast sind wir nun noch konkurrenzfähiger, schlagkräftiger, schneller und unterscheidbarer von den großen internationalen Konzernen.“

Stichtag

Ab 1. Mai 2022 wird die ADEG Zell am See GmbH vollwertiges Mitglied und Gesellschafter von Eurogast Österreich.
Der neue Name: Alpin Gastro Markt GmbH.

Die Märkte werden unter der Dachmarke Eurogast firmieren: Eurogast Altenmarkt, Eurogast Bad Hofgastein, Eurogast Zell am See, Eurogast Salzburg und Eurogast Hall in Tirol bereichern ab Mai den Verbund.

ADEG Zell am See GmbH in Zahlen

  • 5 Standorte
  • Verkaufsfläche gesamt: ca. 14.900 Quadratmeter
  • Mitarbeitende: ca. 250
  • Kunden: ca. 7.000 in Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung
  • Jahresumsatz: 110 Millionen geplant für 2022
  • Kundenberater: 15
  • LKWs: 40
 
 
 
 

Eurogast Österreich in Zahlen (erweitert):

  • Mitglieder: 11 private Gastronomiegroßhändler
  • Standorte: 16
  • Liefergebiet: Gesamtösterreich, durch Gastrofresh Italien bis hin zum Gardasee
  • Produkte: ca. 36.000
  • Mitarbeitende: ca. 1.600
  • Umsatzprognose 2022: über 500 Millionen Euro

Drei Fragen an:

Rudolf Schwarzenbacher

Geschäftsführer ADEG Zell am See GmbH

 

Was schätzen Sie an Eurogast Österreich GmbH als Partner?

Die Eurogast-Unternehmer leben die gleichen Werte wie wir: Sie kennen ihre Kunden und ihre Region, sie wissen, wie wichtig Handschlagqualität ist, und leben ständige Innovation im Waren- und Sortimentsbereich.

 

Ihr Wunsch für die künftige Zusammenarbeit?

Gemeinsam mit der Eurogast bilden wir eine österreichische, unabhängige, innovative und konkurrenzfähige Alternative zu den ausländischen, internationalen Konzernen, die den Markt im Lebensmittelgroßhandel dominieren wollen.

 

Die größte Stärke der Zeller Gruppe?

Unsere Kundennähe und die Konzentration auf unsere Kernzielgruppen: Gastronomie, Hotellerie und Gesellschaftspfleger. Hinzu kommt unser erfolgreiches serviceorientiertes Zustellkonzept und die Tatsache, dass wir der Marktführer im Bundesland Salzburg sind.

 

 

Drei Fragen an:

Peter Krug

Geschäftsführer Eurogast Österreich

Was schätzen Sie an der ADEG Zell am See GmbH?

Die Werte der Zeller Gruppe harmonieren mit unseren: Sie sind wie wir regional verankerte Kaufleute, stehen für Handschlagqualität und Vertrauen. Außerdem ermöglichen sie Eurogast Österreich, mit Salzburg eine wichtige Lücke im Netzwerk zu schließen.

Ihr Wunsch für die künftige Zusammenarbeit?

Durch den Beitritt der ADEG Zell am See können wir unseren Kunden sowohl den Service als auch die Qualität familiengeführter, regionaler Unternehmen österreichweit bieten. Zugleich profitieren sie von den Vorzügen eines einheimischen, international orientierten Unternehmens.

Die größte Stärke von Eurogast Österreich?

Mit tiefer regionaler Verankerung und Mitgliedschaft im europaweiten ECD-Netzwerk zugleich bieten wir ein starkes Netzwerk für unsere Kunden. Innovation und Verlässlichkeit gibt es bei uns aus einer Hand.

© Eurogast Österreich, Andreas Kolarik

Mehr aus der
Welt von eurogast.

Sattler’s zum Mitnehmen
Seit dem ersten Lockdown bietet das Sattler's in Schladming seine Speisen zum Mitnehmen an. Das Angebot wird gut angenommen, nicht zuletzt, da die Mahlzeiten dank besonderer Verpackung genau so schmecken wie im Restaurant selbst.
Die Vorreiter
Das Tasties im Innsbrucker Kaufhaus Tyrol setzte schon früh auf Take-away. Mittlerweile entscheidet sich ein Großteil der Kundschaft für diese Option.
„Tun wir es auf ein Radl“
Die Suppen, Eintöpfe, Currys und Salate im Einmachglas, die über die Theke des Futterkutters gehen, haben in Innsbruck schon viele Einheimische und Touristen überzeugt.
Familiäres Durchstarten
Seit 2009 das erste NENI-Restaurant am Wiener Naschmarkt eröffnet wurde, ging es mit dem Unternehmen (ein Akronym aus den Anfangsbuchstaben der Namen von Haya Molchos Söhnen Nuriel, Elior, Nadiv und Ilan) steil bergauf.
Eurogast Herbstmessen
Herzliche Einladung zu den Eurogast Herbstmessen sowie der Alles für den GAST in Salzburg!
Eurogast Grissemann übernimmt den AGM Standort Bludenz
Mit dem Standort in Vorarlberg schließt Eurogast eine für das Unternehmen wichtige Lücke.